Heinz Eininger

Landrat des Landkreises Esslingen

 

Landrat Heinz Eininger

 

Herzlich Willkommen zum Vinzenzifest 2017!


Mit viel Engagement und Freude wird das Vinzenzifest nun schon zum 66. Mal vorbereitet
und feierlich begangen - man kann also sagen: Generationsübergreifend seit
Generationen.


Mich erfreut, dass zeitgleich das 43. Landestreffen der Egerländer Gmoin in Baden-
Württemberg in unserem Landkreis abgehalten wird.


Die Menschen, die hier zusammen kommen, fühlen sich verbunden. Sie pflegen Erinnerungen,
vergewissern sich ihrer Traditionen und Bräuche. Insbesondere das
Liedgut und die Volkstänze sind das verbindende Element, das durch die Jugendgruppen
der Vereine in die Zukunft getragen wird.

 

Der Egerländer Gmoi Wendlingen, im Juli 1949 gegründet, ist seit jeher eine Konstante
in der Brauchtumspflege und zugleich ein bedeutender Impulsgeber für die
Wahrung der Tradition.

 

Als Landrat freue ich mich sehr über dieses menschenverbindende Engagement.
Die Pflege der Kultur ist ein wichtiges Gut. Die Bürgerinnen und Bürger Wendlingens
als auch die Gäste von außerhalb können aktiv daran teilhaben. Dazu bietet das umfassende,
abwechslungsreiche Programm des Festwochenendes mit der Prozession
von der Kirche St. Kolumban zum Marktplatz, einem Erntedankgottesdienst, dem
Krämermarkt und dem Festumzug allerlei Möglichkeiten.

 

Die diesjährige Festrede unter dem Motto: "Religion - Fremde - Heimat. Kirchliche
Integration der Vertriebenen im Südwesten und ihre gesellschaftlichen Auswirkungen"
wird im Kontext zum aktuellen Zeitgeschehen inspirierend sein. Heute prägen
vielfältige Fragen rund um das Thema Flucht den politischen und gesellschaftlichen
Diskurs.

 

Überdies bereichert eine Ausstellung über „Die Sudetendeutschen - unsere Geschichte,
unsere Kultur, unser Leben." das Programm.

 

Allen in den Egerländer Gmoin Aktiven wünsche ich für die Zukunft eine anhaltende
Begeisterung am gemeinsamen Feiern und an der Brauchtumspflege.

 

So gilt mein herzlicher Dank den Vereinsmitgliedern, der Stadt Wendlingen, sowie
den zahlreichen engagierten Bürgerinnen und Bürgern, den Verantwortlichen in Vereinen
und Kirchen, dass sie alle gemeinsam das Vinzenzifest Jahr für Jahr lebendig
erhalten.

 

(gez.)
 
Heinz Eininger
Landrat